Mit Recruiting-Events nachhaltig punkten | hunter
Recruiting-Events & Jobmessen
Personalgewinnung über Recruiting-Events vorantreiben

Mit Recruiting-Events & Jobmessen spannende Talente entdecken

Um die tägliche Herausforderung für Unternehmen und ihre Recruiter, Führungs- und Fachkräfte von sich zu überzeugen und langfristig zu gewinnen zu meistern, spielt der richtige Mix aus dem Recruiting-Werkzeugkasten eine große Rolle. Wer ausreichende Ressourcen — meist in Form von Budget und Zeit — zur Verfügung hat, kann neben Recruiting-Methoden, wie dem Active Sourcing oder Stellenanzeigen auf Jobbörsen, die Personalgewinnung über Recruiting-Events vorantreiben.

Solche Events erzielen eine hohe Aufmerksamkeit in der richtigen Zielgruppe und bringen bei gelungener Umsetzung positive Signale fürs Employer Branding mit — selbst, wenn durch die Veranstaltung keine Stelle unmittelbar besetzt wird. Wie aber ist es generell um den Kosten-Nutzen-Faktor bestellt, lohnt sich der Aufwand überhaupt?

Im Folgenden beantworten wir Fragen zur Planung und Umsetzung von verschiedenen Recruiting-Events, erläutern Ideen für Veranstaltungen und geben wertvolle Tipps, mit denen jedes Event zum Erfolg wird!

Inhaltsverzeichnis

  1. Was sind Recruiting-Events?
  2. Richtig planen: intern oder extern
  3. Sechs Ideen für Ihre Recruiting-Veranstaltungen
  4. Auch Online-Recruiting-Events bringen Vorteile
  5. Nach dem Recruiting-Event: Kontakte pflegen
  6. 10 Tipps für erfolgreiche Recruiting-Veranstaltungen

Was sind Recruiting-Events?

Mit Veranstaltungen wie Recruiting-Events erhalten Sie als Unternehmen den geeigneten Rahmen, um sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren und Talente gezielter anzusprechen. Bei solchen Events wird bei Ort und Zielgruppe differenziert: Sie können das Event intern oder extern veranstalten, es selbst organisieren oder Angebote von Dritten nutzen. Als Zielgruppen sind Schulabgänger und Hochschulabsolventen, Fachkräfte auf der Suche nach neuen Herausforderungen und viele andere denkbar.

Richtig planen: intern oder extern?

Beginnen Sie den Prozess fürs Recruiting-Event mit der Überlegung, ob Sie dieses intern oder extern veranstalten wollen. Beide Varianten bieten Vor- und Nachteile: Während Sie bei internen Veranstaltungen die eigenen Räumlichkeiten nutzen und so den direkten Bezug herstellen, können Sie mit externen Veranstaltungen Ressourcen einsparen. Klassische Jobmessen werden beispielsweise von Dritten ausgerichtet, sodass sich teilnehmende Unternehmen lediglich um Ihre eigene Präsenz kümmern müssen, statt das komplette Event zu planen.

Je nach Kontext ist bei beiden Varianten eine zielgerichtete Ansprache einer bevorzugten Zielgruppe möglich: Sie wollen insbesondere Azubi-Recruiting fürs kommende Lehrjahr betreiben? Sie sind ein breit aufgestelltes Unternehmen, suchen aktuell aber nur für einen bestimmten Fach- oder Zuständigkeitsbereich? Sie möchten den Frauenanteil in Ihrer Belegschaft erhöhen? Richten Sie Ihr Recruiting-Event auf Ihre Zielgruppe aus, steigen die Erfolgschancen. Achten Sie aber darauf, das Event eher nicht in zu kreativer Umgebung zu veranstalten: Auch, wenn das Konzept fürs Recruiting-Event sehr locker ist, bevorzugen Teilnehmende eine authentische Umgebung mit Bezug zum Job.

Sechs Ideen für Ihre Recruiting-Veranstaltungen

Im Folgenden haben wir sechs Ideen für Recruiting-Veranstaltungen zusammengestellt, die Ihnen den Einstieg ins Thema erleichtern und zur Inspiration dienen sollen. Sicher ist auch für Ihr Unternehmen eine passende Variante dabei:

Interne Jobbörsen

einige Menschen, Stehtische, Gespräche

Der klassische “Tag der offenen Tür” lässt sich auch als interne Jobbörse umsetzen. Fachbereiche und Abteilungen mit zu besetzenden Stellen präsentieren sich und ihre Aufgaben mit Infoständen, zeigen potenziellen Kandidaten den Arbeitsplatz und veranstalten Führungen durch das Unternehmen. Interessierte bekommen Gelegenheit, Fragen zu stellen und Sie als Arbeitgeber besser kennenzulernen.

Recruiting-Camps

Mikrofon, verschwommene Menschen

Recruiting-Camps haben den Charakter einer Konferenz — mit dem kleinen Unterschied, dass hier Jeder und Jede reden darf. Auch hier gibt es Zeitfenster und verschiedene Räume mit thematischen Schwerpunkten. Bei diesen eher informell gehaltenen Recruiting-Events geht es um gegenseitigen Wissenstransfer und Debatten auf Augenhöhe.

Veranstaltungen an Universitäten

Universität, gut gefüllter Hörsaal

Erfolgreiche Absolventen der Hochschulen sind begehrte Nachwuchskräfte. Es lohnt sich, diese schon frühzeitig auf sich aufmerksam zu machen und sich als interessanter Arbeitgeber vor anderen in Stellung zu bringen. Denkbar sind etwa Veranstaltungen in Hörsälen der betreffenden Uni oder das Sponsoring von Semesterpartys. Am Wichtigsten: Sammeln Sie so viele Kontakte wie möglich und verteilen Sie Visitenkarten!

Hackathons

Computerbildschirm, Programmiercode

Für die IT-Branche ist die noch vergleichsweise junge Idee der sogenannten Hackathons ein hervorragend geeignetes Recruiting-Event, um junge Talente zu entdecken und Probleme zu lösen: Eine reale Aufgabenstellung aus dem Unternehmensalltag und ihre Lösung werden zur Herausforderung für alle, die sich beweisen wollen, umgemünzt. Der Clou für Sie als Arbeitgeber: Nicht nur bekommen Sie mit dem Hackathon die Chance, potenzielle Kandidaten für sich zu gewinnen, sondern erhalten ganz nebenbei echte Problemlösungen aus den Arbeitsproben.

Business Datings

lächelnde Frau, Whiteboard

Eine spielerische Variante eines Recruiting-Events sind Business Datings. Wie beim Speed Dating treffen hier Suchende (Recruiter) auf Suchende (Kandidaten) und haben eine zuvor festgelegte Zeitspanne — zum Beispiel drei Minuten — zum Kennenlernen und Austauschen. Denken Sie daran, Namen und Kontaktdaten der Teilnehmer im Spiel festzuhalten und, wenn möglich, auch Notizen zwischen den einzelnen Gesprächen zu machen.

Job- und Recruiting-Messen

Messehalle, junge Frau hält Clipboard

Recruiting-Events in Form von großen Recruiting- bzw. Jobmessen bieten die wohl größte Reichweite. Ein weiterer Vorteil: Da sie durch Dritte organisiert werden, entsteht teilnehmenden Unternehmen weniger Aufwand. Sie mieten lediglich den Stand und kümmern sich um die Gestaltung. Eine solche Messe richtet sich meist an Unternehmen und Interessierte aus bestimmten Branchen und Bereichen und bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, sich über Diskussionsveranstaltungen noch bekannter zu machen.

Auch Online-Recruiting-Events bringen Vorteile

Mann wird mit Smartphone gefilmt

Durch die Digitalisierung und zunehmende — auch wirtschaftliche — Vernetzung unserer Welt ergeben sich Herausforderungen, aber auch Chancen für modernes Recruiting: Talente, die nicht in der direkten Region, sondern im weit entfernten Ausland zuhause sind, zählen inzwischen zu den potenziellen Kandidaten und erweitern so die Zielgruppen für international tätige Unternehmen. Und auch für die Arbeitnehmer bedeutet es nicht mehr unbedingt einen Umzug, um ihren Traumjob zu bekommen.

Seit der Corona-Pandemie sind die Allermeisten außerdem auch technisch deutlich besser aufgestellt, sodass nun auch Online-Recruiting-Events eine weitere Möglichkeit für tolle Veranstaltungen bieten. Zudem sind Nachwuchstalente heutzutage von Haus aus online-affiner, als dies noch vor ein, zwei Jahrzehnten der Fall war und erwarten ein passendes Arbeitsumfeld.

Nach dem Recruiting-Event: Kontakte pflegen

Während das Recruiting-Event für die Teilnehmenden schon vorbei ist, beginnt für Sie der nächste spannende Teil: Resumée ziehen und den gewonnenen Mehrwert nutzen. Besonders wichtig sind natürlich die geknüpften Kontakte, um die Sie sich möglichst zeitnah nach der Veranstaltung kümmern sollten: Laden Sie besonders vielversprechende Talente zügig ein, denn Sie werden nicht der einzige interessierte Arbeitgeber sein. Aber auch die anderen Kontakte lohnen sich, beispielsweise, um einen Talent Pool zu etablieren, den bestehenden für zukünftige Stellenbesetzungen zu erweitern und die Candidate Experience positiv zu gestalten. Eine reichhaltige Recruiting-Software wie hunter liefert dabei mit Features wie dem hunterNEWSLETTER oder hunterREMINDER wertvolle Unterstützung.

10 Tipps für erfolgreiche Recruiting-Veranstaltungen

Abschließend geben wir Ihnen 10 Tipps an die Hand, mit denen kaum noch etwas schief gehen kann. Nutzen Sie diese als Leitlinien für Ihr Konzept — wir wünschen viel Erfolg und tolle Talente!

  1. Schaffen Sie eine lockere und ungezwungene Atmosphäre und kommunizieren Sie mit interessierten Kandidaten auf Augenhöhe. So geben sich auch diese natürlicher, fühlen sich wohl und sind offener.
  2. Bewerben Sie Ihre Recruiting-Events über zielgerichtete Mails an passende Verteiler. Haben Sie beispielsweise schon einen Talent Pool, ist er eine ideale Ausgangslage: Sie minimieren Streuverluste und erreichen die passende Zielgruppe.
  3. Gestalten Sie die Hürden für den Zugang möglichst niedrig: Ist etwa eine vorige Teilnahme an einem Assessment Center Bedingung, schreckt das Interessierte eher ab. Eine vollständige Bewerbung zu verlangen, ist hingegen in Ordnung.
  4. Ganz gleich, wie Sie Ihr Recruiting-Event gestalten: Die Erklärung der Aufgabengebiete, der Unternehmenskultur oder von Weiterbildungsmöglichkeit und Aufstiegschancen wird immer erwartet. Denken Sie beim Konzept für Ihre Veranstaltung daran.
  5. Wollen Sie Talente mit Fakten zur Unternehmenskultur und Karrieremöglichkeiten überzeugen, klappt das am besten durch den persönlichen Austausch der Vorgesetzten und Fachabteilungen mit interessierten Teilnehmenden.
  6. Mit Verlosungen oder anderen, ähnlichen Ideen schaffen Sie größere Anreize zur Teilnahme. Gleichzeitig können Sie so Ihren Pool um vielversprechende Kontakte ergänzen.
  7. Behalten Sie zu jeder Zeit Ihr Ziel im Auge: Bekanntheit, Attraktivität und positive Wahrnehmung Ihres Unternehmens als Arbeitgeber zu steigern.
  8. Überlegen Sie sich genau, wie Sie Ihr Employer Branding mit Recruiting-Events klug positionieren können: nützliche Werbegeschenke, die nicht gleich in der nächsten Schublade landen, oder ansprechende Videos für zwischendurch sind nur einige Ideen.
  9. Kommunizieren Sie möglichst konkrete Jobchancen an Teilnehmende: Welche Stellen sind zu besetzen? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Welche Optionen gibt es sonst noch?
  10. Halten Sie den Kontakt zu potenziellen Kandidaten nach dem Recruiting-Event aufrecht, beispielsweise über regelmäßige Recruiting-Newsletter zu neuen Stellenausschreibungen, und überführen Sie diese in Ihren Bewerber-Pool.

Software jetzt testen

Sie möchten hunter in der Praxis erleben? Wir präsentieren Ihnen die Software online und bieten Ihnen einen kostenlosen Testzugang, mit dem Sie hunter 30 Tage lang unverbindlich ausprobieren können.