Sprache wechseln Deutsch

hunter®ONLINE

Die Leistungsfähigkeit der IT wächst Jahr für Jahr. Die IT-Kosten jedoch wollen nicht im gleichen Maß sinken. Was macht eigentlich die IT so teuer?

Ganz entscheidend trägt dazu unser Umgang mit Servern bei: Wird ein eigener Server für das Unternehmen angeschafft, entstehen zunächst einmal hohe Investitionskosten, denen ein hoher Wertverfall durch den technischen Fortschritt entgegen steht. Zudem muss der Server für die maximale Leistung ausgelegt sein, die nur zu seltenen Spitzenzeiten benötigt wird. Und schließlich muss man Software für jeden Benutzer kaufen, der irgendwann einmal mit dem System arbeiten soll – selbst wenn es nur für wenige Wochen innerhalb eines einmaligen Projektes ist.

Die Lösung: hunter®ONLINE aus der Cloud

Eine Lösung für alle drei Probleme hat die moderne Cloud-Technologie parat, die fecher als hunter®ONLINE anbietet. Statt eines eigenen Servers wird von den Kunden hier eine gemeinsame "Server-Farm" in einem Rechenzentrum genutzt.

So gleichen sich die Lastspitzen verschiedener Anwender aus. Statt hoher Anschaffungskosten zahlt man je nach dem tatsächlichen Bedarf eine monatliche Nutzungsgebühr. Die Softwarenutzung kann monatlich flexibel an den momentanen Bedarf angepasst werden. Und obendrein entfallen sämtliche Aufwendungen für den Serverbetrieb wie Betriebskosten, Updates und Datensicherung, da diese vom Rechenzentrumsbetreiber übernommen werden.

Für hunter-Neukunden oder Nutzer des attraktiven Umstieg-Angebots von der klassischen Lösung gilt: Als sicherer Cloud-Dienst unter Microsoft Azure (mit dem Deutschen Datentreuhänder T-Systems) läuft die bewährte Recruiting-Software schnell und skalierbar wie gewohnt. Lediglich der eigene Server entfällt, ein variabler monatlicher Nutzungsbetrag pro Benutzer enthält die Nutzung von Hard- und Software. Erforderlich sind nur noch ein Internet-Anschluss und die Client-Rechner, auf denen hunter läuft.